Bürgerstiftung Garbsen unterstützt die Tafel Garbsen erneut mit 500 Euro Spende

Übergabe an Herrn Bertram von der Tafel Garbsen mit Herrn Patscheke, Herrn Galler und Frau Grunwald-Galler von der Bürgerstiftung Garbsen

Garbsen –  Bürgerstiftung Garbsen unterstützt die Tafel Garbsen erneut mit 500 Euro Spende

In einer bemerkenswerten Geste der Solidarität und des sozialen Engagements hat die Bürgerstiftung Garbsen, vertreten durch ihr Stiftungsratsmitglied Uwe Patscheke, eine Spende von 500 Euro an die Garbsener Tafel übergeben. Diese großzügige Spende ist ein bedeutender Beitrag zur Unterstützung der wertvollen Arbeit des neu gegründeten Vereins, der sich der Lebensmittelausgabe an Bedürftige widmet.

Die Garbsener Tafel, die sich der Aufgabe verschrieben hat, Lebensmittel an diejenigen zu verteilen, die sie am dringendsten benötigen, erreicht wöchentlich zwischen 950 und 1000 bedürftige Menschen in der Stadt. Die Ausgabe findet jeden Mittwoch und jeden zweiten Samstag statt, wobei die Tafel eine wichtige Rolle in der Gemeinschaft spielt, indem sie Unterstützung für diejenigen bietet, die in schwierigen Zeiten Hilfe benötigen.

Die Spende der Bürgerstiftung Garbsen unterstreicht die Notwendigkeit der fortlaufenden Unterstützung solcher gemeinnützigen Organisationen. Uwe Patscheke, ein engagiertes Mitglied des Stiftungsrates, betonte die Bedeutung der Spende: „Mit dieser Spende möchten wir dazu beitragen, dass der Verein seine bisher erfolgreiche und auch notwendige Arbeit fortsetzen kann.“

Die öffentliche Bekanntgabe dieser Spendenübergabe dient nicht nur der Anerkennung des Engagements der Bürgerstiftung Garbsen, sondern soll auch das Bewusstsein in der breiten Öffentlichkeit für die Notwendigkeit von Lebensmittel- und Geldspenden schärfen. Solche Beiträge sind entscheidend, um die kontinuierliche Versorgung der Bedürftigen in Garbsen sicherzustellen und die wertvolle Arbeit der Tafel zu unterstützen.

GCN/bs