Bürgerbüro bleibt am 15. Oktober geschlossen – Neues Einwohnermeldeverfahren: Hardware muss umgestellt werden

Das Bürgerbüro in Garbsen führt ein neues Einwohnermeldeverfahren ein - Deswegen bleibt es 2 Tage lang geschlossen./Foto: Stadt Garbsen

Garbsen – Das Bürgerbüro der Stadt Garbsen führt eine neue Software für das Einwohnermeldeverfahren ein. Damit die Hardware und die bisher gespeicherten Daten umgestellt werden können, bleibt das Bürgerbüro am 15. Oktober geschlossen. Auch am 16. Oktober bleibt der Publikumsverkehr eingeschränkt, Kfz-Angelegenheiten können an diesem Tag nicht bearbeitet werden.

„Wir weisen in diesem Zusammenhang daraufhin, dass alle Anliegen rund um das Thema Kfz-Zulassung bis zum 31. Oktober ausschließlich nur für Einwohner aus Garbsen bearbeitet werden. Terminvereinbarungen sind aufgrund der Corona-Pandemie weiterhin erforderlich“, sagt Stadtsprecher Benjamin Irvin.

Terminwünsche sollten vorrangig per E-Mail an [email protected] oder auf dem Postweg unter Angabe einer Rückrufnummer an das Bürgerbüro gerichtet werden. Es erfolgt ein entsprechender Rückruf durch die Mitarbeiter des Bürgerbüros. Termine können auch unter Telefon (0 51 31) 707 270 vereinbart werden. Die Telefonhotline ist von Montag bis Freitag von 9 bis 12 Uhr und Montag bis Donnerstag von 13.30 bis 14.30 Uhr erreichbar. „Bitte beachten Sie, dass die Telefonhotline sehr stark frequentiert wird und die Mitarbeiter des Bürgerbüros dadurch schwer zu erreichen sind“, sagt Irvin.

GCN/ds