Die Polizei hat einen Autofahrer mit über 2 Promille in Garbsen erwischt

    Foto: Themenfoto

    Garbsen – Am Samstagabend, 16.05.2020, gegen 22:00 Uhr, fuhr ein 27-jähriger Moldawier mit einem PKW Audi in die Berenbosteler Straße in Richtung Bremer Straße. Dabei fiel er einer Funkstreifenwagenbesatzung auf, da er in leichten Schlangenlinien fuhr. In Höhe der Bushaltestelle Kastendamm wurde der Pkw angehalten und der Fahrer von den Polizeibeamten kontrolliert.

    Bei der Kontrolle wurde bei dem Fahrzeugführer Alkoholgeruch festgestellt. Ein vor Ort durchgeführter Alco-Test ergab einen Wert von 2,49 %o.
    Daraufhin wurde der Fahrzeugführer zur Polizeidienststelle verbracht. Hier wurde ihm eine Blutprobe entnommen und der Führerschein wurde beschlagnahmt.

    Weiterhin wurde festgestellt, dass für den oben genannten Pkw keine Pflichtversicherung mehr bestand. Das Fahrzeug wurde stillgelegt und der Fahrzeugschlüssel wurde sichergestellt.

    Ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr und Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz wurde eingeleitet.

    GCN/la