Sachbeschädigung Golfplatz am Blauen See – Trunkenheit im Straßenverkehr

    Polizei Garbsen/Foto: Themenfoto

    Garbsen – Am Wochenende hatte es die Polizei mit verschiedenen Straftaten zu tun. Teilweise werden Zeugen gesucht.

    Verkehrsunfall mit Sachschaden und Trunkenheit OT Berenbostel

    Am Freitag, 31.01.2020, gegen 23:31 Uhr, befuhr ein 27jähriger männlicher Pkw-Fahrer aus Salzgitter mit seinem Pkw BMW die Bundesstraße 6 im Bereich Garbsen in Fahrtrichtung Nienburg. Als er die Kreuzung B 6 / Langenhagener Straße auf dem linken Fahrstreifen passiert hatte, beschleunigte er nach eigenen Angaben zu stark und kam aufgrund der feuchten Fahrbahn ins Schleudern und geriet dann mit seinem Pkw auf dem dortigen Mittelgrünstreifen. Dort stieß er gegen einen Baum, der dann abknickte und auf die Gegenfahrbahn fiel. Dort musste dann ein entgegenkommendes Fahrzeug stark bremsen, was ein dahinterfahrender Fahrzeugführer zu spät erkannte und es kam zu einem leichten Auffahrunfall.

    Bei der Unfallaufnahme führten die eingesetzten Polizeibeamten beim dem 27jährigen Pkw- Fahrer einen Atemalkoholtest durch, der einen Wert von 0,54 %o ergab. Daraufhin wurde der Pkw-Fahrer zur hiesigen Dienststelle verbracht, wo ihm eine Blutprobe entnommen wurde.

    Der Führerschein wurde beschlagnahmt.
    Ein Ermittlungsverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs wurde gegen den Fahrer eingeleitet.
    Der Pkw BMW musste abgeschleppt werden, es entstand ein geschätzter Gesamtschaden in Höhe von ca. 15.000.- €

    Sachbeschädigung auf Golfplatz Am Blauen See

    In der Nacht vom 31.01. auf den 01.02.2020 kam es von unbekannten Täter zu einer Sachbeschädigung auf dem Golfplatz am Blauen See. Dort wurden offensichtlich mit einem Golfschläger zwei Rolltore, mehrere Kameras, Fensterscheiben und Elektroinstallation beschädigt.

    Geschätzter Gesamtschaden ca. 1000.- €
    Wer hierzu sachdienliche Hinweise geben kann, wird gebeten sich mit der Polizei in Garbsen unter der bekannten Telefonnummer 05131-7014515 in Verbindung zu setzen

    Trunkenheit im Straßenverkehr durch Fahranfängerin OT Garbsen

    Am Samstag, 01.02.2020, gegen 21:30 Uhr, wurde eine 18jährige Pkw-Fahrerin aus Garbsen im Rahmen einer Verkehrskontrolle in Garbsen in der Straße An der Universität angehalten und kontrolliert.
    Bei der anschließenden Kontrolle stellten die eingesetzten Polizeibeamten/innen Atemalkoholgeruch bei der 18jährigen Fahrerin fest.

    Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,62%o.
    Ein Verkehrsordnungswidrigkeitsverfahren gegen die Fahrerin wurde eingeleitet.
    Da es sich um eine Fahranfängerin handelt, muss sie sich auf eine empfindliche Geldbuße einstellen und eine Nachschulung wird erforderlich sein.

    GCN/bs