Suche nach Vermisster ging positiv aus – aktuelle Fotos unbedingt an Betreuungsstelle älterer Menschen geben!

    Polizei Garbsen(Foto: Themenfoto)

    Garbsen – Meyenfeld Am 26.10.2019, gegen 18:30 Uhr, meldet ein Seniorenheim aus Meyenfeld eine 77-jährige Seniorin als vermisst. Die Seniorin sei stark dement und seit ca. 17.00 Uhr nicht mehr gesehen worden.

    Auch eine Absuche des Seniorenheims habe nicht zum Erfolg geführt, deshalb habe man sich bei der Polizei gemeldet.
    Die Polizei leitet daraufhin eine Suchaktion ein. Es werden 5 Funkstreifenwagen, 1 Polizeihubschrauber und ein Man-Trailer Hund zur Suche angefordert. Der ÖPNV wird benachrichtigt.

    Da man im Nahbereich keine Feststellungen hat wird der Suchbereich weiter ausgeweitet.
    Zusätzlich wird die Feuerwehr aus Seelze angefordert, da diese eine Drohne besitzen, die zur Personensuche eingesetzt werden kann.
    Gegen 23.20 Uhr wird die Seniorin bei einem Autohändler an der B6 durch eine Funkstreifenwagenbesatzung aufgefunden und zum Seniorenheim zurückgebracht.
    In diesem Zusammenhang möchte die Polizei darauf hinweisen, dass die Seniorenheime oder die Angehörigen möglichst aktuelle Fotos von an Demenz erkrankten Senioren bereithalten sollten. Dieses erleichtert die Suche ungemein und hilft, wie in diesem Fall, die Seniorin zeitnah zu finden.

    GCN/bs