TKB-Athleten glänzen bei den Kreissynchronmeisterschaften in mehreren Altersklassen

Fotos: TurnKlub Berenbostel

Garbsen – TKB-Athleten glänzen bei den Kreissynchronmeisterschaften in mehreren Altersklassen.

Am vergangenen Wochenende zeigten die Athleten des TurnKlubBerenbostel (TKB) bei den Kreissynchronmeisterschaften beeindruckende Leistungen und errangen zahlreiche Medaillen in verschiedenen Altersklassen.

Die jüngsten Teilnehmerinnen des TKB traten am Vormittag an und demonstrierten eindrucksvoll ihr Können. In der Altersklasse „2014 und jünger“ erreichten Rebecca Fischer und Isabella Harzig den ersten Platz. Ebenso erfolgreich waren Julia Sombrutzki und Valeria Melnikova, die sich den dritten Platz sicherten. Die Altersklasse „2012 und jünger“ sah Lea Prietzel und Elissa Skowronski auf dem dritten Rang, während Maria Ihlau und Amelia Bobrzyk in ihrer Klasse den siebten Platz belegten. Isabell Milz und Ylvi Hoppmann kamen in der Kategorie „2010 und jünger“ auf den vierten Platz.

Der Nachmittag stand ebenfalls im Zeichen des Erfolgs für die TKB-Athleten. In der Altersklasse „2008 und jünger“ sicherten sich Viktoria Milz und Sophie Schulz den ersten Platz. Die Geschwister Jaqueline und Xenia Hointza erreichten in ihrer Kategorie den vierten Platz.

Besondere Herausforderungen mussten Jaqueline Hointza und Dominik Rother in der Klasse „Maxi-Mixed“ meistern. Trotz eines unfreiwilligen Abbruchs ihrer Kür beendeten sie den Wettkampf auf dem fünften Platz.

Die Kreissynchronmeisterschaften boten den Teilnehmern nicht nur die Möglichkeit, ihre technischen Fähigkeiten unter Beweis zu stellen, sondern auch ihren ausgeprägten Teamgeist zu demonstrieren. Der Erfolg der TKB-Athleten ist ein klares Zeichen ihrer tollen Arbeit, Entschlossenheit und der Unterstützung durch das Trainerteam.

GCN/bs